.
Thomas-Mann-Kreis Berlin         in der Deutschen Thomas Mann-Gesellschaft e.V

Veranstaltungen 2022 / 2023


Dienstag, 6. Dezember 2022, um 20 Uhr 
in der Buchhandlung Der Zauberberg

Vortrag von Dr. Michael Navratil (Universität Stuttgart) mit dem Thema
Der Dichter als Schüler und Erzieher: Zum Verhältnis von Künstlertum und Pädagogik bei Thomas Mann


Dass Thomas Mann selbst ein schlechter Schüler war, gehört zu den gerne ventilierten Anekdoten über das Leben des Autors. Auch in seinen Werken haben es die Protagonisten mit ihren Lehrern häufig schwer: Man denke an die frühen, stark autobiografisch geprägten Figuren des Hanno Buddenbrook und Tonio Kröger, aber auch an den schulisch massiv unterforderten Adrian Leverkühn bis hin zum unterrichtsscheuen Felix Krull. Der Vortrag widmet sich dem spannungsreichen Verhältnis von Künstlertum und Pädagogik in Thomas Mann Werk. Es werden dabei einerseits Konstellationen (künstlerischer) Lehrer- und (pädagogischer) Künstlerfiguren in Thomas Manns fiktionalen Texten beleuchtet; andererseits wird danach gefragt, welche Verbindungslinien sich zwischen der Idee des Künstlerpädagogen und Thomas Manns realem Einsatz als kultureller Erzieher und public intellectual ziehen lassen.

Dienstag, 27. September, 20 Uhr

Der Zauberberg

Lektüreabend Unordnung und frühes Leid

Moderation Dr. Bastian Schlüter


Samstag, 22. Oktober 2022, um 16 Uhr

Der Zauberberg

Prof. Wißkirchen

Thomas Mann und immer noch kein Ende


 Mittwoch, dem 18.01.2023, 20 Uhr

Zauberberg

Prof. Dr. Peter Petersen

Richard Wagners Tristan und Isolde (bzw. Isolde und Tristan).